Nike Montreal Racer

Nike Montreal Racer

Im Jahre 1973 entwickelte Nike den Montreal Racer, einen Spike / Laufschuh, der speziell an die Bedürfnisse eines Läufers angepasst wurde: Steve Roland Prefontaine. Der Ausnahme-Athlet mit dem Spitznamen "Pre" war der erste, von Nike gesponsorte Athlet überhaupt. Betreut wurde "Pre" seit der Aufnahme ins Track & Field Team der Universität von Oregon 1969 von keinem Geringeren als Coach und Nike Mitbegründer Bill Bowerman. Prefontaine startete 1972 im Alter von nur 21 Jahren als jüngster 5000-Meter-Läufer aller Zeiten bei den olympischen Spielen in München. Nur drei Jahre später verstarb "Pre" im Alter von 24 Jahren bei einem Autounfall.

In der Sommerkollektion 2012 wurde der Montreal Racer nach langer Pause wieder ins Nike Sortiment aufgenommen – und stellt gleichzeitig 40 Jahre nach der Olympia-Teilnahme eine Hommage an Steve Roland "Pre" Prefontaine da. Das 2012er Modell trägt deshalb den Namen "Pre Montreal Racer".

Unter den vielen, sehr gelungenen Farbvarianten sind zwei Modelle hervorzuheben: die Farbstellung blau / rot beruft sich auf die Original-Farbstellung des Montreal Racers während sich das Modell in gelb / grün an den Teamfarben der Universität von Oregon orientiert, in deren Track & Field Team Prefontaine im Jahre 1969 aufgenommen wurde.

Unumstritten ist der Nike Montreal Racer ein Vintage Running Sneaker, der wohl hinsichtlich Geschichtlichem Hintergrund seines Gleichen sucht. Und ganz davon abgesehen: er sieht auch noch verdammt gut aus!