Klobig & im Trend: Ugly »Dad« Sneaker

Normcore, Athleisure und die Rückkehr der 90er: An »Dad Shoes« oder auch liebevoll »Ugly Sneaker« genannt führt 2018 kein Weg dran vorbei!

»Er sieht aus, als sei man mit einem potthässlichen Turnschuh in einen zweiten potthässlichen Turnschuh reingetreten, und dann noch mal in einen dritten.« Die Süddeutsche hat sich nicht nur unsere geliebte adidas Originals Adilette vorgeknöpft und diese als »Prollschlappe ohne Schuld« betitelt, jetzt beschreibt die Zeitung den aktuellen Trend mit noch weniger schmeichelnden Worten. Zu Unrecht, finden wir! Deshalb haben wir auch bei uns im Shop eine große Auswahl an Ugly Sneaker.

Nike Dad Shoes - Nike Ugly Sneaker - Nike WMNS M2K Tekno

Dad Shoes – Was ist damit gemeint?

Der größte Trend dieses Jahr hat viele Namen: »Dad Shoes«, »Chunky«-, »Nerd«- oder auch »Ugly«-Sneaker genannt. Wir sprechen von klobigen Turnschuhen mit dicken, futuristischen Sohlen und bunten Farbkombinationen. Details wie mehrfarbige Nähte, Schnürsenkel oder elastische Schnellverschlüsse sind meistens auch noch an den auffälligen Silhouetten zu finden. Dieser Trend ist allerdings nicht ganz neu: Vielen dürften solche Modelle noch aus den 90er Jahren oder den frühen 00ern bekannt sein.

Wo kommt der Trend zu den »Ugly Sneakern« her?

Der Dad Shoe Trend setzt sich aus drei Stilrichtungen zusammen: Normcore, Athleisure und die Rückkehr der 90er Jahre.

Normcore

Creative Director von Balenciaga und Kopf des Modekollektivs Vetements, Demna Gvasalia, hat die Fashion- und Sneakerwelt maßgeblich geprägt: DHL-Shirts auf den Laufstegen dieser Welt, einen Schal mit Aldi-Aufdruck oder eine Luxus-Tasche mit Ikea-Print. Der Designer hat mal in einem Interview gesagt: »Ich wünsche mir, mehr Identität zu sehen.« Seine Vision passt zum Normcore Trend. Normcore feiert im Grunde die Normalität, nicht das Außergewöhnliche und lässt somit mehr Raum für die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen. Anstatt mit Vintage-Klamotten individuell sein zu wollen, versucht man mit Normcore gar nicht erst besonders zu sein.

Vetements DHL - Normcore
Quelle: Vogue

Athleisure

Ähnliches gilt für den zweiten Modetrend, der dieses Jahr Einzug hielt: Athleisure. Dieser Trend besagt, dass Sportkleidung alltagstauglich ist. Was Ihr bisher nur im Fitnessstudio getragen habt, könnt Ihr jetzt auch stolz in der Öffentlichkeit präsentieren. Und es gibt wohl nichts Sportlicheres als Turnschuhe zum Sommerkleid oder zur schicken Jogginghose! Und genau hier setzen die Ugly Sneaker ein.

adidas Dad Shoes - adidas Falcon W - Athleisure

Warum solltet Ihr Dad Shoes tragen?

Die Sneaker mit den »bulky« Sohlen sind 2018 jetzt wieder absolut inn und dürfen in keinem Schuhschrank fehlen! Auch wir haben uns in die Ugly Sneaker verliebt und können die Meinung der Süddeutschen nicht teilen. Klar, sind die Schuhe alles andere als minimalistisch und unauffällig. Die Silhouetten sind weder schmal geschnitten wie bei einem adidas Stan Smith oder dem Nike Internationalist, noch sind die Schuhe feminin und schick. Aber genau das finden wir ziemlich cool!

Chunky Sneaker sind unkonventioneller als Standard »To Go«-Schuhe und bieten eine echte Abwechslung für Deine Schuhsammlung. Sportlich und vor allem provokativ anstatt schick ist hier das Motto. Dank den dicken Sohle wirkt Ihr größer und lauft in der Regel wie auf Wolken. In Sachen Bequemlichkeit können die Dad Shoes nämlich richtig punkten.

Ihr wollt beim Chunky Sneaker Trend mitmachen und sucht noch nach der passenden Silhouette? Hier ein kleiner Überblick zu den »Best Dad Shoes«, die Ihr auch bei uns im Onlineshop findet:

adidas Originals Dad Shoes

adidas Falcon W

Der 90s inspirierte Newcomer aus Herzogenaurach entspricht, durch sein futuristisches Design, genau dem heutigen Fashion-Zeitgeist!

Schwarzes Mesh sitzt auf einem grauen Mudguard aus weichem Suede, dessen Shape und Cut alles andere als gewöhnlich ist. Details aus rosa Glattleder sowie blaue und mint-farbene Logoelemente tragen zum auffallenden Look bei. Besonderes Highlight: Im vorderen Teil des Sneakers befinden sich Cuts, die mit einem Spiegel-Material hinterlegt sind. Ein Eye-Catcher, der den adidas Falcon W zu etwas ganz Besonderem macht!

adidas Dad Shoes - adidas Falcon W

adidas Yung-1

adidas Originals kreierte in den späten 90ern und frühen 00ern verschiedene Sneaker, die für die jüngere Generation der Sneakerheads standen – sie waren ein Statement und nicht nur ein Trend. Mit dem neuen adidas Yung-1 erinnern wir uns an diese Zeit zurück und feiern den Dad Shoe Trend wie schon damals!

adidas Dad Shoes - adidas Yung-1

adidas Yeezy 500

Der adidas Originals Yeezy 500 ist Kanye Wests Antwort auf den aktuellen Trend der »Ugly Sneaker«: Ein klobiger Schuh mit voluminöser Sohle, mehreren Overlays und einem Materialmix aus Suede, Premium-Leder und Mesh. Die Mittelsohle wird von schwarzem Gummi ummantelt und gibt Dir damit noch mehr Halt. Reflektierende Details im Lacing-Bereich sorgen dafür, dass man auch bei schlechten Sichtverhältnissen gesehen wird und geben dem Sneaker das gewisse Etwas.

adidas Dad Shoes - adidas Yeezy 500

adidas Yung-96

Hier kommt ein echter Hingucker mit 90s-Vibes. Dieser Sneaker steht für eine neue Definition von Retro-Runningstyle. Mit den starken 90er Einflüssen trifft der Yung-96 den aktuellen Zeitgeist wie kein anderer und greift gekonnt den aktuellen »Chunky Sneaker« Trend auf.

adidas Dad Shoes - adidas Yung-96

Nike Dad Shoes

Nike M2k Tekno

Wir Ihr schon wisst, haben wir uns auch in die klobigen Schuh-Silhouetten, die bereits in den 90er Jahren an keiner Fashion Victim fehlen durften, verliebt!

Um so mehr freuen wir uns, dass Nike Sportswear mit dem neuen M2K Tekno einen legitimen Nachfolger vom Air Monarch auf den Markt gebracht hat. Der M2K Tekno kommt mit einem Materialmix aus Leder, Synthetik und Textil. Diese Kombination sowie die leichte Schaumstoff-Dämpfung sorgen für Elastizität, Halt und weichen Tragekomfort den ganzen Tag über.

Nike Dad Shoes - Nike M2k Tekno

Nike Air Max 97

Die stromförmigen Linien, das charakteristische Lacing und der dezente Swoosh – mit dem Air Max 97 präsentierte Nike kurz vor der Jahrtausendwende einen ganz großen Sneaker, den wir alle noch in bester Erinnerung haben. Inspiriert von dem japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, prägte der Runner unsere Jugend und brachte schon damals unsere Augen zum Leuchten.

Als wäre er nie von der Bildfläche verschwunden, präsentiert sich der Air Max 97 mit dem dreifach geschichteten Upper und einer auffälligen Air Unit, welche sich von der Ferse bis zur Toebox erstreckt und so für ein unvergleichliches Tragegefühl sorgt.

Nike Dad Shoes - Nike Air Max 97

Nike Air Max 180

Im Frühjahr 1991 kam der Nike Air Max 180 auf den Markt und revolutionierte die Sneaker-Szene: Der Schuh enthielt 50 Prozent mehr Luft als die vorangegangenen Air-Max-Modelle. Außerdem gewährte Nike bei diesem Schuh durch ein Fenster in der Laufsohle noch mehr Einblick in die Technologie und so war der Air Max 180 der erste Sneaker mit 180 Grad sichtbarer Air-Dämpfung.

Den Nike Air Max 180 gab es nur ein Jahr lang. Jetzt ist der unterschätzte Klassiker zum Glück wieder da – und passt perfekt in den derzeitigen Trend!

Nike Dad Shoes - Nike Air Max 180

Puma Dad Shoes

Puma Thunder Spectra 

Puma springt auch auf den Chunky Sneaker Trend auf und droped mit dem Puma Thunder Spectra den ersten Dad Shoe der Franken. Der Thunder Spectra ist zweifellos eine Hommage an Puma’s legendäre Kollaboration mit dem verstorbenen Alexander McQueen, welche 2005 für Aufsehen sorgte.

Puma Dad Shoes - Puma Thunder Spectra

Puma Thunder Electric

Der Puma Thunder Electric kommt mit allen typischen Features eines Chunky Sneakers: Keilförmige Silhouette, »bulky« Midsole gefolgt von einem bunten Mix aus Materialien: Das Upper ist aus Nubukleder und Mesh gefertigt mit TPU-Overlays. Mit Metallic glänzenden Puma Formstripes macht der Schuh jetzt nicht nur alle Chunky-Lover glücklich, sondern auch Metallic-Fans kommen auf ihre Kosten!

Puma Dad Shoes - Puma WMNS Thunder Electric

New Balance Dad Shoes

New Balance 608

Mehr als nur ein Trainings-Schuh für’s Gym!

Set für Set bietet der neue New Balance 608 den Support und die Stabilität, die Ihr für Euer Training braucht. Der Trainer kommt mit einem strapazierfähigen Mesh-/Synthetik Obermaterial, einer Premium-Dämpfung und Flex-Rillen an der Außensohle, die für mehr Flexibilität sorgen.

Doch nicht nur die technischen Features und die Bequemlichkeit des Modells haben uns überzeugt, auch die »bulky« Silhouette, die gerade absolut im Trend liegt, macht einiges her! Der 608er fällt nämlich auch in die Kategorie »Dad Shoe« – die futuristische Sohle sowie das klobige Obermaterial sichern ihm diesen Platz.

New Balance Dad Shoes - New Balance 608

New Balance 990

»Design ist nicht nur, wie es aussieht oder sich anfühlt. Design ist, wie es funktioniert.« hat die wohl bekannteste Persönlichkeit der Computerindustrie einmal gesagt. Steve Jobs, Mitbegründer und CEO von Apple, Geschäftsführer von Pixar, wichtigster Einzelaktionär bei Walt Disney und einer der größten Visionäre unserer Zeit hat sein Leben der Entwicklung schöner und funktionaler Produkte gewidmet, die die Welt verändert haben.

Auch privat legte er großen Wert auf die Kombination zwischen Funktionalität und Form. Dabei war seine Schuhwahl immer die gleiche: »Made in USA« New Balance 990er in Grau. An die Füße dieses großen Manns kamen ausschließlich die in den USA gefertigten Sneaker aus feinem Pigskin-Leder und weichem Mesh.

Ein großer Mann und ein großer Schuh! Der Kult um Steve Jobs wird noch eine Ewigkeit nach seinem Tod anhalten und der New Balance 990 wird uns für immer an seinen berühmtesten Träger und größte Ikone erinnern!

New Balance Dad Shoes - New Balance 990

New Balance 991 – Made in England

Der Name des New Balance 991 steht bereits für ein Stück sportliches Erbe. Gefertigt aus Premium-Wildleder und langlebigen Materialien, bringt dieser Klassiker das Komfort-Gefühl auf eine neue Ebene.

Oft bezeichnet als der New Balance-Überschuh, ist dieses Modell ist für seine unglaubliche Dämpfung bekannt. Die Kombination aus einer breiten ENCAP Sohle mit einem C-CAP-Kern, bietet eine extrem leichte und gepolsterte Stabilität. Die berüchtigte ABZORB Technologie in der Ferse und Vorderfuß hält maximale Dämpfung, während die Gummisohle eine leichte, gepolsterte laufweise unterstützt.

New Balance Dad Shoes - New Balance 991

New Balance 1500 – Made in England

Schmaler und fortschrittlicher als der »576« und »577« war der 1500er von New Balance der erste Laufschuh im Sortiment des Herstellers, dessen Preis in Großbritannien die 100 Pfund-Marke überschritt. »Nichts kommt einem perfekten Laufschuh so nahe wie dieser« versprach New Balance bei der Markteinführung des 1500ers im Jahre 1993.

Über die Jahre hinweg entwickelte sich der 1500er – insbesondere bei Sammlern – zu einem der begehrtesten New Balance Sneakern überhaupt. Seine sportliche, schlanke Form ist hierfür wohl gleichermaßen verantwortlich wie die immer wieder sehr gelungenen Colorways des New Balance Sneakers.

New Balance Dad Shoes - New Balance 1500

Asicstiger Dad Shoes

Asics Gel-DS Trainer

1995 kam der Gel-DS Trainer als leichter Runner für Langstreckenläufer auf den Markt, und seitdem brachte ASICS erst 21 Nachfahren der Legende zum Vorschein. Der Look des Gel-DS Trainers hat sich zu einem Streetstyle-Design-Klassiker weiterentwickelt – einem leichten Lifestyle-Sneaker mit Flexibilität, Grip und vielen Merkmalen eines Dad Shoes.

Asicstiger Dad Shoes - Asics Gel-DS Trainer

Asics Gel-Kayano 5

Die Geschichte der ASICS Kayano-Reihe startet 1993 in Kobe, Japan, wo Toshikazu Kayano den ersten Kayano als Hybrid für sogenanntes »Cross-Country« Training erschaffen sollte. Der Schuh sollte gleichermaßen für Laufen im Freien, als auch das Indoor-Training gewappnet sein. Was dabei herauskam, war der GEL-Kayano, der den Beinamen »TOP OF RUNNING SHOE« bekam. Um die Geschichte abzukürzen machen wir einen kleinen Sprung in die Gegenwart: mittlerweile wurde 2018 der GEL-Kayano 25 auf den Markt gebracht – und auch immer noch ist er einer der besten Running-Schuhe, die man kaufen kann!

Der Kayano 5, der 1999 ursprünglich als High Performance Runner entwickelt wurde, ist jetzt endlich wieder da!

Asicstiger Dad Shoes - Asics Gel-Kayano

Reebok Dad Shoes

Reebok Aztrek

Der Aztrek war in den 90er Jahren als innovativer Laufschuh richtungsweisend und sollte später zu Reeboks Kultstatus beitragen. Das Ursprungsdesign des Schuhs stammt vom gefeierten Sneaker-Designer Christian Tresser und verkörpert mit seiner klobigen Sohle und den bunten Akzenten Reeboks 90er-Jahre-Spirit, der natürlich perfekt zu dem aktuellen »Dad Shoe«-Trend passt!

Die Neuauflage des Kultschuhs bringt alles mit, was echten Retro-Sport-Style ausmacht und vereint gekonnt den 90er-Jahre-Style mit authentischen Performance-Features. Wie das Original kommt auch diese Version mit einer voluminösen Sohle und der einzigartigen Hexalite-Technologie, welche von Honigwaben inspiriert ist und auch an die Verpixelungen aus den kultigen Jump’n Run-Spielen erinnert!

Reebok Dad Shoes - Reebok Aztrek

Reebok Daytona

Mit dem Reebok Daytona DMX geht Euer Look hoch hinaus!

Sein Design punktet mit genauso viel Komfort wie Style. Dank dämpfender EVA-Zwischensohle und herausnehmbarer Einlegesohle ist der Sneaker super bequem. »DMX Moving Air«-Luftpolstertechnologie dämpft jeden Schritt auf Eurem Weg und die strapazierfähige Gummi-Außensohle sorgt dafür, dass Ihr ihn noch lange tragen könnt.

Reebok Dad Shoes - Reebok Daytona

Mizuno Dad Shoes

Wave Rider-1

Wer sie noch nicht kennt, sollte sie auf jeden Fall kennen lernen – die japanische Performance Brand Mizuno!

Mizuno brachte Chunky Sneaker, wie den Wave Rider, zum ersten mal vor 20 Jahren auf den Markt, lange bevor der Dad-Shoe Trend die Fashion Welt eroberte. Immer wieder begeisterte uns Mizuno mit neuen Technologien und Veränderungen, welche mitunter der Grund dafür waren, warum die japanische Brand nie an »fame« verloren hat.

Als absolutes Flagship der Brand begeistert uns der Wave Rider 1 vor allem durch sein krasses Design! Das Obermaterial kommt mit einer gekonnten Kombination aus Leder und Mesh in besonderen Farbmixen. Einen besonderen Akzent setzt ein Leder-Overlay am unteren Teil des Sneakers sowie die »chunky« Mittelsohle.

Mizuno Dad Shoes - Mizuno Wave Rider-1

Weitere Ugly Sneaker findet ihr hier bei uns im Onlineshop:

Ugly Sneaker bei 43einhalb

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.