Nike Ease »For athletes of all abilities«

Inspiration und Innovation für jeden Athleten* schaffen (*If you have a body you are an athlete - Bill Bowman, Nike Co-Founder). Die Nike Ease Challenge verkörpert genau diese Mission.

Normalerweise verbinden wir mit der Marke schicke Alltags-Sneaker, moderne Sportbekleidung oder auch cooles Equipment für alle erdenklichen Sportarten. Umso mehr überrascht es, dass Nike in 2015 einen Schuh für Menschen mit körperlichen Einschränkungen auf den Markt gebracht hat: Den stylischen Zoom Soldier 8 FlyEase – ein Sneaker mit Reißverschluss-System, so dass sich der Sportschuh auch einhändig halbseitig öffnen lässt, um einfach in ihn hineinzuschlüpfen.

Anlass für diese Innovation bot der Brief des damals zwölfjährigen Schülers Matthew Walzer, der aufgrund einer Muskelkrankheit seine Sportschuhe nicht selbst anziehen konnte und es leid war, sich dabei immer helfen zu lassen. Die Bitte des jungen Basketball-Fans wurde nach einiger Zeit tatsächlich erhört. Nike-Designer Tobie Hatfield kam auf Matthew zu, um mit ihm den Basketball-Schuh, den FlyEase zu entwickeln.

Tobie Hatfield & Matthew Walzer (Quelle: Nike News)

Wenn es um »Innovation« geht, blickt die Marke mit dem Swoosh auf eine lange Historie. Nike hat konventionelle Schnürungen und Einstiegssysteme neu definiert. Denke wir zum Beispiel an den HyperAdapt 1.0, den Air Rift oder auch den FlyEase. Die »Nike Ease Challenge«, die in 2016 gestartet ist, zielt darauf ab, die Fortschritte dieser Innovationen nochmals auszubauen, und das »scheinbar Unmögliche« für alle Sportler möglich zu machen. Für diese Aufgabe hat sich Nike externe Hilfe geholt. Sie suchten im Zuge der »Ease Challenge« Designer und Ingenieure, welche die Leidenschaft für Neues teilen und den Wunsch haben, Barrieren zu durchbrechen. Im Fokus stand dabei, eine ansprechende Lösung für Menschen mit eingeschränkter Geschicklichkeit zu finden.

Drei Finalisten wurden im März zum Nike World Headquarter eingeladen, um ihre Entwürfe einem Panel von Nike Mitarbeitern und Athleten zu präsentieren. Im April wurde dann ein Gewinner ausgewählt: Brett Drake aus Cheyenne/Wyoming (Mehr zu seinem Entwurf könnt Ihr im Video sehen). Als Gewinn erhielt Brett 50.000 Dollar und die Möglichkeit, mit führenden Nike-Designern zusammen zu arbeiten. Nach dieser erfolgreichen Challenge präsentiert nun der Sportartikelhersteller aus den USA die stylische »Ease Kollektion« – speziell für Menschen mit Behinderung.

Die ersten Modelle aus der »Nike Ease Collection« findet Ihr ab sofort bei uns im Shop:

Nike Ease Kollektion bei 43einhalb

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.