Beat those Rock n’Roll tennis guys!

1989 war ein großes Jahr für den Tennissport

French Open, 1989. Nach 4 Stunden und 43 Minuten war der Moment gekommen. Dieser eine Moment für die Ewigkeit. Nach einem kurzen Ballwechsel schlägt der damals haushohe Favorit Stefan Edberg den Ball ins Netz und macht den damals erst 17-jährigen Michael Chang zum jüngsten Grand Slam Sieger aller Zeiten.

Im Gegensatz zu Kollegen wie Andre Agassi oder Pete Sampras, die ein medienwirksames Bad-Boy-Image pflegten, galt der US-Amerikaner mit chinesischen Wurzeln als willensstarker, fokussierter Spieler, der sich nicht durch aufbrausendes Temperament oder Attitüde aus der Ruhe bringen ließ.

Dieses Schwiegersohn-Image machte sich Reebok zu eigen als sie mit Michael Chang den Court Victory Pump beworben, der unter seinem Namen im gleichen Jahr erschien. „Beat those Rock n’Roll tennis guys“ prangerte auf den Anzeigen und galt als kleine Stichelei gegen Konkurrenten Nike, der den aufbrausenden Agassi unter Vertrag hatte.

Ähnlich wie Chang selbst fiel der Court Victory Pump nicht durch wilde Farbstellungen auf, sondern setzte sich eher durch seine feine Technik von der Masse ab. So rüstete Reebok die Silhouette erstmals mit der Hexalite-Dämpfung und der Duratrac-Außensohle aus, zudem sorgte die Pump-Technologie dank der eingebauten Luftkammern für den perfekten Halt.

In diesem Jahr bringt Reebok den legendären Sneaker von Michael Chang zurück auf den Court und eingeschworene Tennisfans wie wir könnten uns nicht glücklicher schätzen. Den Anfang macht der “Tennis-Ball-Yellow“-Colorway, welcher ab sofort bei uns im Shop und auf 43einhalb.com erhältlich ist.

Den Reebok Court Victory Pump bei uns im Shop

 

michael-chang-reebok-court-victory-pump-1991-pump-up-and-air-out-ad_720

pump6_480

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.