adidas SL 72

adidas SL 72

Der Adidas SL 72 wird fälschlicherweise oft mit dem SL 76 verwechselt, den Ben Stiller im Kultmovie Starsky & Hutch an der Seite von Owen Wilson trug. Nichtsdestotrotz tut dies dem Retro-Faktor dieses schlanken Sneakers keinen Abbruch, im Gegenteil: der SL 72 ist sozusagen der Vater aller adidas SLs. Als erster seiner "Familie" wurde er 1972 als Trainingsschuh für die Olympischen Spiele in München entworfen. Das "SL" steht für "Super Light", was unter heutigen Maßstäben zwar nicht mehr ganz konkurrenzfähig ist, ein leichter Begleiter für den stilsichern Alltag ist der SL 72 jedoch alle mal.

Das Obermaterial des Schuhs besteht aus einer Kombination aus atmungsaktivem Nylongewebe und Wildleder. Als weitere Besonderheiten wären die spezielle Haftsohle, der integrierte Heel Counter sowie die verstärkte Zehenkappe aufzuführen, die den Schuh auch den rauen Club-Alltag meistern lassen.

2004 – also geschlagene 32 Jahre nach der ersten Markteinführung, wurde der SL 72 von Adidas wieder in Sortiment aufgenommen. Mittlerweile gehört er fast ins Pflicht-Sortiment eines gut sortierten Shops und erscheint regelmäßig in neuen Farbvarianten.