Icons Of 1989

Im Jahr 1989 hat adidas den Running-Markt mit der Einführung der Torsion Technologie und den 4-stelligen ZX-Modellen komplett auf den Kopf gestellt. Mit der Erfindung von Torsion konnte adidas mithilfe der Torsion Bar (oder auch Torsion Knochen) unterschiedliche Schuhe für unterschiedliche Bedürfnisse der Läufer herstellen und somit auf die individuellen Bedürfnisse der Läufern eingehen. So konnten Probleme wie Pronation und Supination schon in der Sohle angegangen werden.

Schluss mit der Geschichtsstunde, kommen wir ins »Hier und Jetzt«: die 4-stelligen adidas ZX Modelle gelten unter Turnschuhliebhabern heutzutage als absolute Ikonen, weshalb der 30. Geburtstag der Torsion Technologie natürlich gebührend gefeiert wird! Die Retro-Varianten verfügen zwar nicht mehr über die exakten Features, sehen jedoch verdammt gut aus und haben ihren Platz in der »Sneaker Hall-of-Fame« definitiv verdient. Umso besser, dass mit dem ZX 5000, dem ZX 6000, dem ZX 7000 und dem ZX 9000 diesen Monat gleich vier berühmte ZX-Silhouetten neu aufgelegt werden.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums haben wir uns auch in eine ähnlich prägende Welt vorgewagt... Unser Homie DJ KITSUNE hat uns für den Release des adidas ZX 7000 OG ein Mixtape zusammengestellt, das die größten »ICONS OF 1989« enthält. Den 7000er und das Mixtape findet Ihr ab dem 24. August 2019 hier bei uns im Onlineshop!

Click&Collect

That’s not all: Passend zum OG-Colorway des Schuhs gibt’s für alle Instore- und Online-Kunden noch eine »customized« Slipmat sowie ein Vinyl-Cover gratis mit dazu. Verpackt wird das Ganze in der adidas x 43einhalb ZX 7000 Stofftasche. (Nur solange der Vorrat reicht.)

Außerdem haben wir uns mit TV-Moderator und ZX-Liebhaber Kai Pflaume getroffen und über seine Sneaker-Leidenschaft und das Jahr 1989 gesprochen: